Was ist Achtsamkeit

Susanna, Lara und Josephine beantworten Fragen zum Thema Achtsamkeit und erzählen von ihren Erfahrungen:

achtsamkeitszentrum-tirol-mindful-journey-online-meditation-yoga-Meditation

Susanna, was ist für dich Achtsamkeit?

Achtsamkeit ist für mich wie ein sanfter Sonnenstrahl am Morgen, der die Blüte bescheint, umfängt. Die Wärme und das Licht öffnen die Blüte auf wundersame, unaufgeregte Weise.

Dieser Sonnenstrahl bewertet das Objekt seiner „Aufmerksamkeit“ nicht und klagt nicht: „Nein, dich möchte ich nicht bescheinen!“ Unvoreingenommen umhüllt er sie, wärmt sie und dadurch entfaltet sich die Blüte auf ihre ganz eigene Weise.

Genauso bescheint Achtsamkeit das Schöne und das Schwierige:

  • in mir, in dir,
  • in meinem Leben, in deinem Leben,
  • in den Beziehungen und
  • auf der Welt.

Das Schöne wird durch sie noch deutlicher, klarer, erlebbarer.
Auch das Schwierige wird von ihr umarmt, durchdrungen und auf diese Weise ohne Druck – ohne, dass es anders sein muss – verwandelt.

Worte werden der Achtsamkeit nicht gerecht, deshalb rede ich gar nicht gern über sie. Viel lieber übe und stärke ich diese Energie in mir – vielleicht machst du gleich mit:

„Einatmend, weiß ich, dass ich einatme.“
„Ausatmend, weiß ich, dass ich ausatme.“
ein/aus

„Einatmend, weiß ich: du bist hier.“
„Ausatmend, macht mich dieses Wissen sehr glücklich und ich lächle dir zu.“
ganz hier sein/glücklich lächeln

Mit jedem Atemzug kehrst du mehr und mehr zu dir selbst und in den gegenwärtigen Moment zurück und erfährst (dein) Leben. Gibt es etwas Wichtigeres?

Alles Liebe!

Lara-achtsamkeitszentrum-tirol-oesterreich-kunst-meditation-retreats-mindful-journey-online-meditation-breathwork

Lara, wie würdest du Achtsamkeit erklären?

Das Wort “Achtsamkeit” ist ja in letzter Zeit in aller Munde und doch ist die Erfahrung von Achtsamkeit gar nicht so leicht zu erklären. In erster Linie ist Achtsamkeit etwas, das du selbst erlebst und sich schwer in Worte fassen lässt.

Bestimmt kennst du Momente, in denen du dich ganz “da” fühlst. In denen du präsent bist. Mittendrin in deinem Leben. Zum Beispiel wenn du in der Natur bist, alle Farben plötzlich so kräftig oder klar sind und du die Vögel wirklich zwitschern hörst.

Achtsamkeit bedeutet: Ich bin mir dessen bewusst, was in mir und um mich geschieht, während es geschieht.

Eigentlich ganz einfach, würde man meinen, oder? Ein natürlicher Zustand, vielleicht sogar.

Dennoch bemerken wir die meiste Zeit eben gerade nicht, was jetzt gerade geschieht. Wir hängen in der Vergangenheit, denken zB. über gestern nach, machen uns Sorgen oder planen die Zukunft. Wir sind nicht wirklich da.

Bist du wirklich da, während du diesen Text liest? Oder geschieht das eher nebenbei?
Bist du wirklich da, wenn du Auto fährst, dir die Zähne putzt oder mit deinen Lieben zu Abend isst?

Genau! Weil unser dauernd plappernder Verstand uns ständig aus dem gegenwärtigen Moment entführt und wir es die meiste Zeit gar nicht bemerken. Damit verpassen wir das Leben um uns.
Die gute Nachricht: Achtsamkeit kann ähnlich wie ein Muskel wunderbar trainiert werden: Durch regelmäßiges Üben stärkst du deinen Achtsamkeitsmuskel und wirst schneller bemerken, wenn du nicht da bist und leichter zurückkehren in den gegenwärtigen Moment. Du wirst bemerken was wirklich in dir vorgeht und wirst lernen, dich darum zu kümmern. Du wirst auch bewusster mit allem was um dich herum vorgeht und wirst den Menschen um dich bewusster begegnen.
Über kurz oder lang verändert Achtsamkeit dein Leben. Echt jetzt! Meines jedenfalls hat es vollkommen verändert.
Klingt doch eigentlich ganz gut oder? Und das, für etwas, das weder Extrazeit noch bestimmtes Equipment braucht, wenn du Achtsamkeit in deinen Alltag integrierst.

Was es aber braucht ist deine freundliche Entschlossenheit und ein beharrliches Dranbleiben, auch wenn’s mal nicht so angenehm ist.

 

So, jetzt am Schluss noch eine eher technische Erklärung wenn du sowas gerne magst:

Achtsamkeit ist die Erfahrung, die sich entfaltet wenn folgende Elemente zusammenspielen:

  • bewusstes Lenken der Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment
  • Konzentration auf die Erfahrung in diesem Moment
  • ohne diese Erfahrungen zu bewerten
  • ohne darauf zu reagieren
  • oder sich damit zu identifizieren

Ziemlich theoretisch, oder?

 

Erfahre es doch direkt selbst! In unserem Blog findest du unterschiedliche Ressourcen (Audios, Videos) um direkt einzutauchen.

Josephine-achtsamkeitszentrum-oesterreich-kunst-meditation-retreats-mindful-journey-online-meditation-breathwork

Josephine, wie fühlt sich für dich Achtsamkeit an?

Vivamus suscipit tortor eget felis porttitor volutpat. Pellentesque in ipsum id orci porta dapibus. Sed porttitor lectus nibh. Vivamus suscipit tortor eget felis porttitor volutpat.

Vivamus suscipit tortor eget felis porttitor volutpat. Pellentesque in ipsum id orci porta dapibus. Sed porttitor lectus nibh. Vivamus suscipit tortor eget felis porttitor volutpat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.